Schaedlingsbekaempfung leicht gemacht.

Bettwanze oder Staubläuse?

Schädlinge im Haus sind keine Seltenheit. Etwas dagegen zu unternehmen wird allerdings oft vernachlässigt. Dieses Forum bietet Diskussionsmöglichkeiten zu dem Themenkomplex: Schädlinge im Haus, deren Bekämpfung, Abwehr und Vorsorge.
Hummel
Neu
Beiträge: 12
Registriert: 31.07.2010, 21:12

Bettwanze oder Staubläuse?

Beitragvon Hummel » 06.08.2017, 19:45

Bild

Hallo,

meine Tochter hat mich heute Nachmittag gerufen, weil auf einem Stofftier das "Tierchen " oben auf dem Foto krabbelte.
Ich habe es zerdrückt und leider nur so ein Foto.
Ich hoffen ihr erkennt was.

Vielen Dank und liebe Grüße Uli

Thomask
Fortgeschritten
Beiträge: 606
Registriert: 20.09.2007, 12:57
Wohnort: Eberswalde
Kontaktdaten:

Re: Bettwanze oder Staubläuse?

Beitragvon Thomask » 06.08.2017, 21:19

Moin moin,

leider wirklich eine schlimmere Wanze.
Da gibt es Bettwanzen, Fledermauswanzen oder auch Schwalbenwanzen. Wenn ihr ausschliessen könnt, dass die beiden letzteren nicht in Frage kommen (Habt ihr Schwalben am Haus oder Fledermäuse?), dann wohl Bettwanzen.

Bettwanzen sind schwierig zu bekämpfen, wirklich etwas für den Spezialisten!

Schöne Grüße
Thomas K.

Hummel
Neu
Beiträge: 12
Registriert: 31.07.2010, 21:12

Re: Bettwanze oder Staubläuse?

Beitragvon Hummel » 06.08.2017, 21:52

Danke Thomas für deine schnelle Antwort.

Wir bewohnen hier in dem Haus OG und Dach. Wir haben Schwalben über dem Küchenfenster im OG und die Wanze war auf der anderen Seite des Hauses direkt unterm offenen Dachfenster auf dem Stofftier. Kann es sein, dass da eine durchs Fenster gekommen ist?

Sie war auch voller Blut und meine Tochter oder auch sonst keiner aus der Familie hat Stiche oder Bisse...

Thomask
Fortgeschritten
Beiträge: 606
Registriert: 20.09.2007, 12:57
Wohnort: Eberswalde
Kontaktdaten:

Re: Bettwanze oder Staubläuse?

Beitragvon Thomask » 06.08.2017, 22:04

Hallo nochmal,

okay, das hört sich doch etwas beruhigend an. Beobachtet die Sachen erstmal.
Wenn noch mehr gefunden werden sollten oder ihr Bisse entdecken solltet, dann müsst ihr euch Rat suchen. Ansonsten war es vielleicht nur ein Irrgast von den Schwalben?!

Schöne Grüße und viel Glück
Thomas K.

Hummel
Neu
Beiträge: 12
Registriert: 31.07.2010, 21:12

Re: Bettwanze oder Staubläuse?

Beitragvon Hummel » 06.08.2017, 22:19

Ja ich werde das auf jeden Fall beobachten und das Bett täglich untersuchen bzw. Stiche zeigt sie mir sowieso...

Ach ich hoffe so sehr dass das nur ein Irrläufer war :(

Hummel
Neu
Beiträge: 12
Registriert: 31.07.2010, 21:12

Re: Bettwanze oder Staubläuse?

Beitragvon Hummel » 07.08.2017, 15:25

Thomask hat geschrieben:Hallo nochmal,

okay, das hört sich doch etwas beruhigend an. Beobachtet die Sachen erstmal.
Wenn noch mehr gefunden werden sollten oder ihr Bisse entdecken solltet, dann müsst ihr euch Rat suchen. Ansonsten war es vielleicht nur ein Irrgast von den Schwalben?!

Schöne Grüße und viel Glück
Thomas K.


Hallo Thomas, ich habe die halbe Nacht nicht geschlafen, weil das der echte Alptraum für mich ist ...
Habe das Bett heute Morgen untersucht und nichts gefunden.
Ich habe mir überlegt, ob es nicht sinnvoll wäre, eine Falle hinzustellen um zu sehen, ob wir einen Befall haben, was meinst du?

Viele Grüße und Danke

Uli

Thomask
Fortgeschritten
Beiträge: 606
Registriert: 20.09.2007, 12:57
Wohnort: Eberswalde
Kontaktdaten:

Re: Bettwanze oder Staubläuse?

Beitragvon Thomask » 07.08.2017, 17:36

Hallo,

ja, mit Klebefallen kann man die auch nachweisen. Normalerweise reicht da doppelseitiges Klebeband um die Bettpfosten.
Ihr werdet normalerweise aber Bettwanzen nicht so einfach finden. Die nutzen die kleinsten Ritzen um sich zu verstecken und sind nur bei absoluter Dunkelheit aktiv.
Anzeichen für Befall sind dann eher die Bisse und kleine schwarze Punkte auf dem Bett (Kotabsonderungen). Aber wie gesagt würde ich erstmal nicht von Bettwanzen ausgehen...

Schöne Grüße
Thomas K.


Zurück zu „Schädlinge im Haus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast