Schaedlingsbekaempfung leicht gemacht.

Staubläuse = Feuchte Wand?!

Schädlinge im Haus sind keine Seltenheit. Etwas dagegen zu unternehmen wird allerdings oft vernachlässigt. Dieses Forum bietet Diskussionsmöglichkeiten zu dem Themenkomplex: Schädlinge im Haus, deren Bekämpfung, Abwehr und Vorsorge.
KaffeundKuchen
Neu
Beiträge: 2
Registriert: 22.10.2017, 12:45

Staubläuse = Feuchte Wand?!

Beitragvon KaffeundKuchen » 22.10.2017, 12:52

Hallo zusammen,

ich habe gestern auf beiden Seiten der gleichen Innenwand im Erdgeschoss einige winzige Viecher entdeckt, die sich an der einen Wand hinterm Sofa und an der anderen Wand hinter einer Kommode versteckt haben. Pro Wandseite habe ich ca.10-20 platt gemacht und eine davon in einem Glas gefangen.

http://up.picr.de/30716203lv.jpg

Hab auch andere Wände im Erdgeschoss überprüft und Möbel gerückt, an zwei Außenwänden habe ich noch welche gefunden.
Nun habe ich herumgegoogelt und bin auf Staubläuse gestoßen. Da die Viecher sehr klein sind, ist natürlich ein Irrtum möglich, aber sie scheinen leider doch Fühler zu haben UND sie springen auch.

Nun sind die Stabläuse ja an sich unschädlich, ABER sie sollen hohe Luftfeuchte, Schimmel, feuchte Wände etc. anzeigen... :cry: das find ich als Hausbesitzerin natürlich alles andere als witzig!

Nun weiß ich aber aus Erfahrung aus Neubauzeiten (haben 2013 gebaut), dass hier dank Lüftungsanlage die Luftfeuchtigkeit eher gering ist (wir hatten 2 Jahre lang ein Hygrometer im Wohnzimmer stehen) Sie beträgt zwischen 40 und 50 Prozent. Das Hygrometer haben wir nicht mehr, aber ein Feuchtemessgerät für die Wand - und die ist laut Anzeige trocken!

Trotzdem mache ich mir Gedanken, denn wir hatten hier lange Zeit einen Baufehler, der erst letztes Jahr endlich wirksam behoben wurde. Bei mir spulte sich deshalb sofort das ganze Programm "4 Jahre fechte Wände" ab, als ich über die Viecher las, dass sie Feuchtigkeit mögen!

Deshalb die Frage: Kann man Staubläuse auch in "normalen" Räumen und an trockenen Wänden vorfinden oder muss ich den Befall jetzt als Zeichen werten, dass ich nochmal einen Baugutachter kommen lassen muss? Vielleicht ist die Wand ja nur an der Bodenplatte feucht und die Viecher kommen von unten hoch, das kann ich mit meinem Messgerät nicht messen.

Deshalb nochmal die Eingangsfrage: Gibts auch Stablausbefall in trockenen Wohnungen? Ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen.

LG
KaffeeundKuchen

KaffeundKuchen
Neu
Beiträge: 2
Registriert: 22.10.2017, 12:45

Re: Staubläuse = Feuchte Wand?!

Beitragvon KaffeundKuchen » 16.12.2017, 20:46

Hallo,

für alle, die diesen Thread mal finden und sich die gleiche Frage stellen:

Wir hatten inzwischen einen Gutachter mit einem Feuchtemessgerät hier. Wand und Bodenplatte sind so rotztrocken, dass es eine Freude ist. :D
Wobei der Gutachter meinte, Wasser auf der Bodenplatte würde sich bei unserem Fußbodenaufbau ohnehin an der Wand hochziehen, die Bodenplatte zu messen war eigentlich nicht nötig.
Auch die Luftfeuchtigkeit ist bei uns nicht erhöht.

Fazit: Staubläuse können durchaus auch in völlig trockenen Wohnungen vorkommen. :shock:

LG KaffeeundKuchen


Zurück zu „Schädlinge im Haus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast