Schaedlingsbekaempfung leicht gemacht.

kleine Käfer an Schwemm- bzw. Altholz

Auch im Freien können Schädlinge zur Plage werden. Damit es nicht soweit kommen muss oder schnell Hilfe gefunden wird, ist dieses Forum eingerichtet worden. Hier finden Sie Tipps, Hilfe und Infos und Sie können Ihre Fragen veröffentlichen.
prie54
Neu
Beiträge: 5
Registriert: 25.06.2011, 11:06

kleine Käfer an Schwemm- bzw. Altholz

Beitragvon prie54 » 15.10.2016, 12:33

Hallo,
habe vor kurzem ein paar kleine Stücke Schwemmholz bzw. Altholz mit nach Hause genommen.
Nach dem Säubern mit Wasser und trocknen habe ich jetzt gesehen, dass ab und zu kleine, (hell und vielleicht 1-2mm groß - wenn man mit dem Finger hingeht, springen sie) Käfer auf dem Papier "herumspazieren", auf dem ich die Fundstücke ausgelegt habe.
Meine Sorge ist, dass sich die Käfer vermehren, sich auf anderes Holz stürzen und Unheil anrichten.
Wie soll ich vorgehen?

uh
Fortgeschritten
Beiträge: 108
Registriert: 21.11.2009, 18:18

Re: kleine Käfer an Schwemm- bzw. Altholz

Beitragvon uh » 16.10.2016, 07:56

"Wie soll ich vorgehen?"

Moin,

am Besten ein-zwei Fotos hier reinstellen. Dürfte auf dem Papier als Hintergrund kein großes Problem darstellen.

LG uh

prie54
Neu
Beiträge: 5
Registriert: 25.06.2011, 11:06

Re: kleine Käfer an Schwemm- bzw. Altholz

Beitragvon prie54 » 16.10.2016, 14:57

Hallo,
vielen Dank für die Info.
Habe versucht ein Bild zu machen und die Stelle mit einen Käfer mittels Kreis gekennzeichnet.
Mit der Größe von 1-2mm habe ich übertrieben.
Realistisch wären <1mm!
Dateianhänge
Ungeziefer in Schwemm- bzw. Tot- oder Altholz..jpg

Thomask
Fortgeschritten
Beiträge: 606
Registriert: 20.09.2007, 12:57
Wohnort: Eberswalde
Kontaktdaten:

Re: kleine Käfer an Schwemm- bzw. Altholz

Beitragvon Thomask » 16.10.2016, 19:49

Moin moin,

Staubläuse!

Schöne Grüße
Thomas K.

prie54
Neu
Beiträge: 5
Registriert: 25.06.2011, 11:06

Re: kleine Käfer an Schwemm- bzw. Altholz

Beitragvon prie54 » 16.10.2016, 22:17

Hallo,
vielen Dank für die Mitteilung, dass es sich um Staubläuse handelt.
Ich frage mich jetzt aber auch, wie kann ich der Viecher "Herr" werden bzw. ihnen den "garaus" machen kann.
Habe z.B. gelesen, daß folgende Mittel hilfreich wären:
-Langzeitflohspray "Ardap"
-Naturpyrethrum "PISTAL"
Mir wäre es natürlich lieber, auf Chemie zu verzichten.
Wäre es evtl. auch denkbar, das Schwemm- und Altholz, das ich gesammelt habe für eine längere Zeit "unter Wasser" zu setzen!?

Thomask
Fortgeschritten
Beiträge: 606
Registriert: 20.09.2007, 12:57
Wohnort: Eberswalde
Kontaktdaten:

Re: kleine Käfer an Schwemm- bzw. Altholz

Beitragvon Thomask » 16.10.2016, 22:28

Staubläuse fressen Schimmel (-sporen) - also nicht Holz oder ähnliches!
Da muss man also nicht aktiv werden mit Sprays etc. Wenn das Holz trocknet, dann sind die Staubläuse auch weg.
Vorausgesetzt die Staubläuse kommen wirklich vom Holz und sind nicht eh in der Wohnung und fanden das Holz nur als Unterschlupf ganz passend.

Schöne Grüße
Thomas K.

prie54
Neu
Beiträge: 5
Registriert: 25.06.2011, 11:06

Re: kleine Käfer an Schwemm- bzw. Altholz

Beitragvon prie54 » 16.10.2016, 22:56

wäre ist trotzdem denkbar, die Tierchen im Holz "unter Wasser" zu setzen?


Zurück zu „Schädlinge im Freien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste