Schaedlingsbekaempfung leicht gemacht.

Unheimlicher Besucher (Marder)

Speziell die Schädlinge, die sich in Bereichen des Daches aufhalten, können besonders lästig sein. In diesem Forum können Sie sich Über diesbezügliche Probleme und deren Lösung unterhalten.
heidi
Neu
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2006, 13:13

Unheimlicher Besucher (Marder)

Beitragvon heidi » 08.07.2006, 09:53

Hallo!!!
Wer kann mir helfen einen Marder zu vertreiben. Wer hat wirksame Tipps für mich?
Ich gehe garnicht gerne mehr auf die Terrasse, weil der genau oberhalb meiner Sitzgelegenheit sein Unwesen treibt. scheint aber ein Einzelgänger zu sein, ohne Familie(zum Glück). Gestern war eine Freundin da und mittags sprang er vom Dach (ich dachte die sind nur nachtaktiv). Ist mir ja auch unangenehm, wenn da so ein "Lümmel" wohnt!!! Wer kann mir bitte Helfen?
vielen Dank Heidi

Antu
Neu
Beiträge: 13
Registriert: 03.08.2006, 14:41

Beitragvon Antu » 03.08.2006, 14:44

Hallo, das ist wirklich ein ernstes Problem. Du solltest Dich möglichst abends oder nachts mit einer handelsüblichen Faustfeuerwaffe auf die Lauer legen und das Tier abknallen. Danach solltest Du Ruhe haben. Es sei denn, Du hast nicht richtig getroffen. Dann nimm Dich in Acht vor der Rache des Marders! Grüsse Antu

heidi
Neu
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2006, 13:13

Danke für den tollen Tipp!

Beitragvon heidi » 05.08.2006, 12:05

Sollte ich lieber ein G3 Gewehr oder eine P6 zum "Erschießen" des Marders benutzen?
Oder sollte ich auf die gute Maschinenpistole zurück greifen?

Bist ja ein ganz Lustiger!
Lese lieber ein Buch und gib nicht so diletantische Ratschläge!!!!

ebert
Neu
Beiträge: 2
Registriert: 10.08.2006, 09:06

Beitragvon ebert » 11.08.2006, 18:28

Hallo,

das ist wiklich ein Problem, aber dies kann man sehr leicht lösen.

Du musst in der nähe, der Stelle, an der der Marder aufs Dach geht ein Windspiel welches metallische geräusche macht aufhängen und Du wirst sehen der Marder sucht sich eine andere bleibe.

viel Glück Heinz :!: :!:

spiritus
Fortgeschritten
Beiträge: 41
Registriert: 08.09.2006, 21:28
Wohnort: 37075 Göttingen

Beitragvon spiritus » 06.11.2006, 22:27

Hallo heidi,

Wenn Du immer noch Dein MarderProblem hast, hätte ich sicher ein Paar Vorschläge, die Dich weiterbringen
könnten, als gleich zum G3 zu greifen.

Wenn auch ein MarderProblem, zugegebener maßen, manchmal nicht so einfach in den Grif zu kreigen ist.

Also melde Dich, wenn Dein Problem noch oder schon wieder besteht.

Gruß Spiritus

max
Neu
Beiträge: 2
Registriert: 12.11.2006, 19:50

ich auch

Beitragvon max » 12.11.2006, 19:56

Hallo Spiritus,

ich habe seit kurzem auch einen Marder unterm Dach. Zwischen den Dachplatten und der Innenverkleidung.
Eingangslöcher habe ich schon gesucht aber keine entdecken können.
Hast Du mir bitte ein Paar Vorschläge den wieder los zu bekommen?

Vielen Dank für Deine Mühe
max

1EvoluGion
Neu
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2009, 12:49

Beitragvon 1EvoluGion » 20.03.2009, 13:09

vergesst es..windspiel :)
der lacht sich tod über dein windspiel!
ich hatt nen marder auf dem dach..
den hatte ich eine session versucht zu vertreiben..
ich kam mir vor wie bei tom und jerry..
die ficher interessiert GARNIX.
mein dobermann juckt sie nicht.
lärm ist ihnen egal..
wenn man ihnen mit dem besen immer nachgeht juckt sie nicht..
wenn du die stereoanlage bis zum anschlag aufdrehst das im ganzen haus die wände wackeln, du das ne stunde laufen lässt und das haus selbst in der zeit verlassen mu0t interessiert nicht..
selbst bei mehrfacher wiederholung.
und in meiner verzweilung habe ich es mit allem anderen auch versucht.
am ende habe ich sogar per kamin die ganze hütte ausgeräuchert..
mehrfach.
erfolg?
2 stunden süäter war er wieder da und hat mir ins gesicht gelacht

windspiel

pffff
:D

Rüdiger
Fortgeschritten
Beiträge: 133
Registriert: 01.09.2006, 22:44
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Rüdiger » 20.03.2009, 15:40

Hallo...
1EvoluGion hat geschrieben:vergesst es..windspiel :)
der lacht sich tod über dein windspiel!
ich hatt nen marder auf dem dach..
den hatte ich eine session versucht zu vertreiben..
ich kam mir vor wie bei tom und jerry..
die ficher interessiert GARNIX.
mein dobermann juckt sie nicht.
lärm ist ihnen egal..
wenn man ihnen mit dem besen immer nachgeht juckt sie nicht..
wenn du die stereoanlage bis zum anschlag aufdrehst das im ganzen haus die wände wackeln, du das ne stunde laufen lässt und das haus selbst in der zeit verlassen mu0t interessiert nicht..
selbst bei mehrfacher wiederholung.
und in meiner verzweilung habe ich es mit allem anderen auch versucht.
am ende habe ich sogar per kamin die ganze hütte ausgeräuchert..
mehrfach.
erfolg?
2 stunden süäter war er wieder da und hat mir ins gesicht gelacht

windspiel

pffff
:D


Jetzt weißt du auch, warum es (allerlei) Fachbetriebe gibt, welche Häuser bauen, Autos reparieren, Bäder fliesen, Kabelnetze lege UND... Marder vertreiben (können). Gell?

Rüdiger :mrgreen:

1EvoluGion
Neu
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2009, 12:49

Beitragvon 1EvoluGion » 20.03.2009, 18:50

wenn mir nix zu ecklig wär und ich mich nicht an gesetze halten würde könnt ich das auch..
mit ALLEN mitteln ist es kein problem..
aber vieles find ich ecklig (will das fieh schon garnicht sehen) und anderes ist illegal.
vertreiben tust du ihn auch nich..
du kannst ihn killen oder 100km weit weg aussetzen.
THEORETISCH könnt ich beides auch;)
aber ich behaupte das es nahezu unmöglich ist es ihm unbequem zu machen..

Rüdiger
Fortgeschritten
Beiträge: 133
Registriert: 01.09.2006, 22:44
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Rüdiger » 20.03.2009, 19:08

Ääähhh..., in welchem Film bin ich hier??

Wieso behauptest du Dinge, von denen du OFFENLESLICH nichts vestehst...

Du murkst mit Räucherei und Hunden und sonstigen Techniken rum, ärgerst dich, dass es nicht funktioniert anstelle zu fragen, WIE es denn gemacht wird, von Fachleuten versteht sich.
Wie ich schon sagte, es gibt Leute, die können Häuser bauen, andere nicht.
Ich ärgere mich auch nicht darüber, dass ich kein Haus bauen kann, was aber längst nicht heißt, dass es nicht geht. Gell???

Du könntest ihn also theoretisch killen, soso.
Offenbar kann es dein Hund nicht, was gäbs denn da sonst noch für eine Theorie...?

Rüdiger :mrgreen:

Hexe
Neu
Beiträge: 1
Registriert: 09.06.2009, 11:29

Beitragvon Hexe » 09.06.2009, 11:38

[size=12]Hallo! Wir haben unter unserem Dach eine ganze Marderfamilie.Wie bekommt man solche Tiere los. Bin um Jeden Tipp froh.Güßle

Rüdiger
Fortgeschritten
Beiträge: 133
Registriert: 01.09.2006, 22:44
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Rüdiger » 09.06.2009, 12:05

Hallo Hexe...,


das wird schwierig. Allein schon deshalb, weil ein "normaler Bürger" nicht an die Hohlräume von Dächern und an Zwischenböden heran kommt, wo sich der/die Marder aufhä(a)lt(en).
Versuche, diese mit Ultraschall und sonstigen Geräuschen (Musikanlage, tönende Flaschen etc.) zu vertreiben, kannst du vergessen. Denn auch Ultraschall, welches immer wieder als allseits bekannte Mäglichkeit in Betracht gezogen wird, sind nichts als Schallwellen wie die Töne ausm Radio, nur dass wir sie nicht hören können.
Stellt man solche Dinger auf und es ist ringsherum nicht alles frei, entstehen Schallschatten. Das wäre so, als hält man sich einen Finger aufs Ohr oder man geht in Nebenräume. Schon werden die Geräusche leiser.

Ein Fachmann versucht, mittels Vergrämungspulver die Sinnesorgane des Marders stark zu beeinträchtigen, als da wäre Geruchs- und Geschmackssinn.
Dieses Pulver wird in alle Hohlräume hinein gestäubt, verursacht einen bitter beißenden Geruch in der Nase des Marders. Da dieser Geselle ein Raubtier ist und eine empfindliche Nase hat, flüchtet er. Parallel dazu nimmt er dieses Pulver im Fell auf, wenn er durch die bestäubten Hohlräume läuft, das mag er genau so wenig.

So wird ein Marder vertrieben (vergrämt).
Anders hast du wohl keine Chance. Und wenns mehrere sind, sind Selbstversuche noch weniger von Erfolg gekrönt.

Rüdiger :mrgreen:

Gini
Neu
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2009, 22:21

Beitragvon Gini » 10.08.2009, 01:48

Ich empfehle einfach massig Hundehaare auf dem Dachboden zu verteilen und das regelmäßig zu erneuern. Wirkt bei uns wahre Wunder :)

lasse83
Neu
Beiträge: 1
Registriert: 23.04.2010, 12:38

Re: Unheimlicher Besucher (Marder)

Beitragvon lasse83 » 23.04.2010, 12:44

Also ob nun G3, Maschinengewehr oder ähnliches wirklich Sinn machen, weiß ich nicht. Find ich iwie nich besonders human, einfach weil es ja auch Tiere sind. Und wenn sie nerven kann man denen auch anders beikommen.

Meine Eltern hatten auch Probleme mit Mardern. Sowohl unterm Dach hatte sich einer angesiedelt, als auch die Kabel unterm Auto angefressen und das, obwohl das Auto in der Garage stand. War bestimmt eine Marder-Ehepaar LOL. Jedenfalls haben meine Eltern auf professionelle Unterstützung bei der Vertreibung. Die Schädlingsbekämpfer nannten das Mardervergrämung (http://www.ass-schaedlingsbekaempfung.de/schaedlingsbekaempfung/mardervergraemung/), glaube ich. Kannst du hier ja mal nachlesen.

Beste Grüße aus Rosenheim,
Lasse

Muckerl
Neu
Beiträge: 1
Registriert: 17.05.2010, 11:03

Re: Unheimlicher Besucher (Marder)

Beitragvon Muckerl » 17.05.2010, 11:27

Hallo Lasse,
weist das Deine Eltern sehr vernünftig gehandelt haben.Auf jeden Fall ,gehört bei solchen Dingen immer ein Fachmann/frau
(Kammerjäger)gerufen.Da wir hier in Bayern das Jagdgesetz einhalten sollten.Und auch das Tier nicht quällen wollen.Oder?
bin selber in der Branche in Rosenheim tätig.,..... 8)


Zurück zu „Geräusche unterm Dach“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste