Schaedlingsbekaempfung leicht gemacht.

was für ein untermieter ist es?

Speziell die Schädlinge, die sich in Bereichen des Daches aufhalten, können besonders lästig sein. In diesem Forum können Sie sich Über diesbezügliche Probleme und deren Lösung unterhalten.
schlumpfine
Neu
Beiträge: 1
Registriert: 18.06.2010, 11:16

was für ein untermieter ist es?

Beitragvon schlumpfine » 18.06.2010, 11:44

Hallo, ich bin neu hier und hoffe dass mir jemand tipps geben kann.

Erstmal informationen zu unserem haus: es ist ein reihenhaus. unser dachgeschoss ist bewohnbar, also es führt eine normale treppe hoch und hat fenster. es wird von uns aber eigentlich nur zum wäscheaufhängen und alte sachen aufbewahren genutzt (unter anderem ein altes bett und kuscheltiere). eine etage darunter schlafe ich. die decke über mir besteht wohl aus spanplatten oder so. generell ist es bei uns sehr hellhörig. wenn jemand auf dem dachgeschoss normal geht, hört man es bis ins erdgeschoss.

Das Tier:
Wir hören schon seit vielen Jahren immer mal wieder Geräusche. Phasenweise jeden abend und nachts. dann wieder mal paar wochen bis monate nichts. wenn ich in meinem zimmer bin, höre ich es tapsen und kratzen, direkt über mir. also ging ich davon aus, dass sich das tier in dem zwischenraum von fußboden der dachtetage und decke der 2. etage aufhält.
meistens ist es wirklich "nur" kratzen und flinkes durch die gegend tapsen. nicht richtig laut, aber schon lauter als dass ich auf eine maus tippen würde. paar wenige male hat es aber auch so gepoltert und zwar über die ganze etage hinweg, dass ich dachte das viech wär auf drogen. es ist von a nach b gepoltert und ab und an hörte es sich sogar an als ob es gegen die wand gelaufen wär?!

wegen der lautstärke dachte ich es wäre ein eichhörnchen, weil wir auch schon mal gesehen haben wie eines durchs fenster des nachbars am anfang der reihenhaus-reihe gesprungen is. aber das wäre ja dann nicht nachtaktiv oder? dann dachte ich es sei ein marder. beim aufräumen im dachgeschoss haben wir dann so braune pipi-flecken und kot in versteckten ecken gefunden. und der kot ist (zumindest im getrocknetem zustand) etwa 1 bis maximal 2 mm groß und etwas zerstreut. also als ob jemand eine prise schokostreusel da hingemacht hätte. die pipiflecken riechen nach holz. außerdem haben wir an den stellen angeknabberte eicheln und eichelschalen gefunden.

meine fragen wären nun: was kann das für ein tier sein? vom kot her vielleicht eher eine maus? aber kann eine maus SO laut werden?
und meine im moment viel dringenderes problem ist: wegen besuch werd ich mein zimmer die nächsten 7 tage räumen und im dachgeschoss schlafen. nachdem ich die letzte woche schon so bißchen drum rum aufgeräumt und sauber gemacht habe, habe ich heute dann die eine matratze (die ohne bettgestell auf einem lattenrost seit 5 monaten da liegt) etwas weiter in die mitte des raumes verschoben, damit ich da heute nacht pennen kann. und unter der matratze/lattenrost hab ich dann pipi-flecken, kot, und vor allem aber viele eichel-reste gefunden. hab dann gerade oben einfach mal ganz viel krach gemacht. aber wovor ich gerade richtig angst habe ist, dass das ding dann wenn ich schlafe zu mir kuscheln kommt!!! kann das angehen? oder meint ihr dass es dann schon merkt dass jemand da ist und kommt nicht aus seinem versteck? aber ich meine, wenn ich schlafe, mache ich ja auch keine großen geräusche. allein der gedanke, mitten in der nacht was plüschiges zu spüren lässt mich gerade kalt den rücken runterlaufen.

Oldloro
Neu
Beiträge: 1
Registriert: 26.01.2012, 11:59

Re: was für ein untermieter ist es?

Beitragvon Oldloro » 26.01.2012, 12:14

Wie wäre es wenn du einfach nachfragst?
Schließlich sind es immerhin deine Nachbarn...

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/mizuno-corporation.htm
Blogging


Zurück zu „Geräusche unterm Dach“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste