Schaedlingsbekaempfung leicht gemacht.

Hilfe! Riesen Nest auf dem Dachboden

Speziell die Schädlinge, die sich in Bereichen des Daches aufhalten, können besonders lästig sein. In diesem Forum können Sie sich Über diesbezügliche Probleme und deren Lösung unterhalten.
Jeepfahrer
Neu
Beiträge: 1
Registriert: 11.01.2014, 11:50

Hilfe! Riesen Nest auf dem Dachboden

Beitragvon Jeepfahrer » 11.01.2014, 12:01

Hallo,

Ich hoffe ihr könnt mir mit meinem Problem weiterhelfen.
Ich habe in einem Gewebegebiet eine Halle an der ein Fertighaus angebaut worden ist. Dieses ist Baujahr 2003.
Vor ein paar Jahren hatte ich mal ein Wespennest draußen am Giebel das ich aber ohne Probleme entfernen konnte.
Jetzt war ich heute auf dem Dachboden (Ist nur sehr flach, höhe am Giebel nur ca. 1,40m darum lager ich dort oben auch nix und gehe auch nie da hoch) und mir ist fast das Messer in der Tasche aufgegangen als ich das hier sah:
Foto.JPG
Foto.JPG (47.64 KiB) 10419 mal betrachtet


Das vordere helle Nest sieht ja noch ganz sozial aus, aber das hintere :shock: Das hintere Nest hat oben einen Durchmesser von ca. 30-40cm.
Welche Tiere sind das? Wespen oder Hornissen?
Was soll ich tun?

Danke!
Gruß Jan

KrabbelRudi
Neu
Beiträge: 6
Registriert: 05.02.2014, 13:53

Re: Hilfe! Riesen Nest auf dem Dachboden

Beitragvon KrabbelRudi » 06.02.2014, 11:21

Ich würde das professionell entfernen lassen. Denn wenn du dich in einem geschlossenen Raum selber ans entfernen wagst, kannst du böse überrascht werden.

Man möchte die Völker ja auch nicht töten, aber ohne professionelle Hilfe bleibt dir nur die Variante. Ruf den Kammerjäger oder bei uns holt an Aussenwand auch oft die Feuerwehr Nester runter...sind jedoch auch keine Profis und daher würde ich dir raten, dich an einen Spezialisten zu wenden!

Lass es erst mal identifizieren. Wenn es sich nicht um Hornissen handelt (vor welchen ich persönlich grossen Respekt habe) könntest du dir überlegen nichts zu unternehmen nach dem Motto, leben und leben lassen. Wie du schreibst, wird der Dachstock ja nicht von euch genutzt. Wenn da wirklich nie Kinder hochgehen zum spielen etc. dann sieh die Tiere als eine Art Untermieter an, welchen du einen ruhigen, ungestörten Platz bietest zum Überwintern mit besten Konditionen. Wenn das Nest so riesig ist, tust du damit der Natur und eventuell eurem Garten sehr viel Gutes. Die meisten Tiere stechen nur wenn man sie in die Enge treibt. Wenn du sie also in Ruhe lässt, werden sie dir auch nichts tun.

Bist du sicher das es keine Vögel sind bei der Dimension des Nestes?

Ich freue mich immer wenn Tiere meinen Garten aussuchen um zu hausen und zu überleben. Baue auch extra Sachen um ihnen bessere Konditionen zu bieten sich einzunisten. Das ist ein kleiner Beitrag an den weiteren Bestand des Ökosystems. Zugleich erfüllt es mich mit Freude, die Tiere dabei beobachten zu können wie sie sich wohl fühlen in unserem Garten und Schuppen.

Lass es abklären und entscheide dann was du damit anstellst.

Beste Grüsse

Coccinelle
Neu
Beiträge: 3
Registriert: 08.04.2014, 11:14

Re: Hilfe! Riesen Nest auf dem Dachboden

Beitragvon Coccinelle » 14.04.2014, 07:40

Ich würde dir auch raten, da mal einen Fachmann hinzu zu ziehen. Das solltest du nicht alleine entfernen! Wir hatten auch schon ein Wespennest auf dem Dachboden und haben über geprueft.de einen Kammerjäger gefunden, der dieses entfernt und umgesiedelt hat. Das vordere Nest auf deinem Foto sieht so ähnlich aus, wie das was wir hatten. Bei dem hinteren frage ich mich allerdings auch, was das ist. Könnte tatsächlich auch ein Vogelnest sein, so groß wie das ist. Aber lass da lieber trotzdem mal einen Experten ran! Würde micha ber interessieren, falls ihr es demnächst herausfindet!

NachtStef
Neu
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2015, 21:51

Re: Hilfe! Riesen Nest auf dem Dachboden

Beitragvon NachtStef » 07.06.2015, 17:38

hi. sowas kann man nicht alleine "wegmachen"! da musst du wohl oder übel einen experten hinzuziehen...

Andre_Mue
Neu
Beiträge: 10
Registriert: 19.10.2015, 14:22

Re: Hilfe! Riesen Nest auf dem Dachboden

Beitragvon Andre_Mue » 19.10.2015, 14:32

Die Vorredner haben sowas von Recht!
Erstens aus Sicherheitsgründen und zweitens geht es auch um den Tierschutz, manche Tiere darf man nicht einfach so töten....
Wir hatten ein kleines Hornissennest im Gibel auf dem Dachboden.
Wir haben den Bundnaturschutz angerufe, die haben bei uns im Dorf zufälligerweise eine Imker Niederlassung oder so was ähnliches. Die haben das dann (entgeldfrei) entfernt.
Wer nicht fragt bleibt dumm.


Zurück zu „Geräusche unterm Dach“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast